Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt

    BGM: Konstruktiv scheitern – wie man aus Fehlern lernt

    12.04.19 | 11:54 Uhr | Leipziger Messe

    Die Angst zu scheitern hemmt Kreativität und raubt den Mut zur Innovation. Doch Fehlerkultur sei Teil der Unternehmens- und damit ebenso der betrieblichen Gesundheitskultur, betont Robert Runge, Speaker für Unternehmenskultur. In seiner Keynote „Fehler sind Lösungen – für andere Probleme“ auf der BGMpro in Köln erklärt er, warum BGM auch mal scheitern kann.

    „Im Land der Perfektionisten sind Fehler nicht gern gesehen. Die Angst, etwas falsch zu machen, zeigt sich in typischen Symptomen wie der Aufschieberitis und dem Totdiskutieren. Arbeitskreise werden gebildet und zahllose Meetings abgehalten, um die Schuld bei einem Scheitern zumindest auf mehrere Köpfe verteilen zu können“, erklärt Robert Runge. Dabei seien Fehler etwas Wunderbares: „Auf der BGMpro erläutere ich, wie Unternehmen durch eine bessere Fehlerkultur viel mehr erreichen können und wie der konstruktive Umgang mit Fehlern kreative Ideen und innovative Produkte fördert.“

    Der Umgang mit Fehlern sei im Hinblick auf die Digitalisierung und den Fachkräftemangel ein wesentliches Thema. „Es gibt immer noch Unternehmen, die Fehler als etwas grundsätzlich Schlechtes ansehen, das um jeden Preis vermieden und sanktioniert werden muss“, so Runge. Solche Firmen stünden dann irgendwann vor der Frage: Warum ziehen Start-ups an uns vorbei, während wir nicht mehr vorankommen? „Sie nutzen ihre Chancen nicht. Fehlervermeidungsstrategien verschlingen viel Zeit, Produktivität geht flöten, und letztlich ist eine angstbeherrschte Unternehmenskultur auch nicht gesund.“

    Änderungen müssten aber immer auf der Führungsebene beginnen und von dort aus alle Bereiche ergreifen: „Es gehört zur Führungskompetenz, Fehler zuzugeben und genauso bei anderen zu tolerieren“, sagt Runge. Mit seinem Vortrag möchte er Impulse setzen, die eigenen Fehlerstrategien zu prüfen und eine effiziente Fehlerkultur sowie einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Unternehmen zu entwickeln: „Fehler und konstruktives Scheitern gehören zum Erfolg dazu. Wir werden also immer besser im Fehler machen!“

    Der Vortrag „Fehler sind Lösungen – für andere Probleme“ (FUCK-UP BGM & Lessons Learned) steht am 6. Mai 2019, 16.30 Uhr, auf dem Programm der BGMpro Köln (6./7. Mai, Event-Location XPOST).

    Kongressprogramm

    Zum Programmbutton image

    Tickets für Leipzig

    Tickets für Leipzig

    Bestellen Sie sich Ihr Ticket bequem online!

    Zum Ticketshopbutton image

    Datenschutz| Impressum| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten